Sonntag, 18. Dezember 2011

Innisfree Mineral Melting Foundation

Bei der letzten Bestellung war diese Probe dabei.



 Die Innisfree Mineral Melting Foundation ist ein cremiges Kompakt-Makeup mit SPF 32 und in der Farbe Nr.3., Natural Beige.
Ich fand die allerdings im Tester sehr gelblich-orange.

Dazu muß ich sagen, daß ich mit Kompakt-Makeups keine guten Erfahrungen gemacht habe.
Auch mit dieser nicht.

Das Makeup läßt sich mit den Fingern ganz leicht entnehmen und ist trotz der festen Konsistenz sehr cremig. Sie läßt sich auch superleicht verteilen. Allerdings ist es wohl besser, hier mit einem Schwämmchen zu arbeiten.
Der gelbliche Farbton schien bei mir gar nicht zu passen, aber die Farbe paßte sich zu Anfang doch sehr gut an.
Doch nur kurze Zeit später wurde ich sehr blaß. Beim Blick in den Spiegel erschrak ich sogar. Mein Teint war fahl, kränklich und glänzend.
Dieses Makeup ist auf meiner Haut schmierig und klebrig. Es betont die Poren und macht insgesamt einen häßlichen Teint. Ich hab auch den Eindruck, daß es aufliegt.
Für ölige Haut absolut nicht geeignet. Möglicherweise für sehr trockene Haut.

Die Abdeckung ist leicht bis mittel, man kann aber nacharbeiten.
Das Hautgefühl gefällt mir allgemein hier nicht. Ich fühle mich irgendwie zugekleistert.

ohne MU, mit Swatch
 mit MU
 Frisch aufgetragen sieht es noch recht schmeichelhaft aus.

 Fertiges MU, zwei Stunden später.
 Sieht zwar auf den ersten Blick recht gut aus, aber am Kinn sieht man den Glanz, den ich auch an Stirn und Nase habe.
Neben dem Mundwinkel kann man sehen, wie das Makeup sichtbar in die Poren kriecht.

Damit hat dieses Kompakt-MU bei mir vollkommen versagt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen