Mittwoch, 30. November 2011

Dienstag, 29. November 2011

Skinfood Avocado rich eye balm



Diese Augencreme bestellte ich blind, weil ich sowieso eine neue Augencreme probieren wollte.
Diese Creme ist eher eine Butter und damit etwas fester in der Konsistenz.
Sie enthält Öle von Avocado, Macademianuß, Wiesenschaumkraut und soll die empfindliche Haut um die Augen befeuchten und elastisch halten.
Im Glastiegel sind 30 ml enthalten, mehr als sonst in üblichen Augencremes drin sind.
Sie hat einen feinen leicht zitrischen Duft.

Trotz der buttrigen Konsistenz läßt sie sich verhältnismäßig leicht verteilen. Sie spendet wirklich intensiv Feuchtigkeit und da sie nicht so schnell einzieht, ist sie eher für die Nacht geeignet. Trotz der Reichhaltigkeit macht sie keine öligen Film um die Augen und hat einen leicht kühlenden Effekt. Die Haut unter den Augen wird geschmeidig. Auch wenn man mal zuviel nimmt, kriecht die Creme nicht in die Augen und brennt auch nicht.
Sie ist besonders für trockene und sehr trockene Haut gedacht.

Ich kann nun nicht sagen, daß die Creme etwas Besonderes ist, aber ich fühle mich wohl mit ihr und mag es, wenn die Haut nachts gut versorgt ist. Zumindest sehe ich morgens nicht verknittert unter den Augen aus.

Fotd 29.11.




Montag, 28. November 2011

Sonntag, 27. November 2011

Skin 79 Oriental Power Cream

Diese Gesichtcreme hab ich mir eher auf gut Glück bestellt. Wie viele Cremes soll sie für und gegen alles sein. Also Anti Aging, feuchtigkeitsspendend, für Revitalisierung und Elastizität der Haut.

Sie enthält schwarzen, grünen und weißen Tee, Adenosin gegen Falten, Kaviar und Aloe Vera.
Leider auch Mineral Öl.
Deswegen werde ich sie aufbrauchen, aber vermutlich nicht wieder kaufen.



Die Oriental Powder Cream ist eine eher reichhaltige Pflegecreme, die ich für die Nacht benutze. Die Konsistenz ist sehr schön, weich und cremig, damit läßt sie sich gut und leicht auftragen. Sie duftet nicht, was ich ein bißchen schade finde. Ich mag gern fein duftende Cremes.
Sie zieht nicht so schnell ein und ist mehr für trockene und ältere Haut geeignet. Als Makeup-Unterlage kann man sie nehmen, wenn man sehr trockene Haut hat.

Mir gefällt sie trotz Mineral Öl sehr gut. Ob sie das bewirkt, was die Werbung verspricht...*lol* sooo schlimm sieht es mit meiner Haut noch nicht aus.
Ich fühle mich wohl mit ihr und man merkt, daß sie gut Feuchtigkeit spendet.

Fotd 27.11.




Samstag, 26. November 2011

Verschiedene Proben

Bei den ganzen Bestellungen aus Korea sind ja meist auch Proben dabei. Ebenso kann man mehrere Proben einer Sorte direkt bestellen. Das finde ich sehr gut, um die unbekannten Kosmetikprodukte zu testen. Denn man weiß ja nicht wirklich, was da auf einen zukommt.
Von manchen Proben hab ich ja auch das Original bestellt, wenn mir die Sachen gefallen haben.

Jetzt hab ich eine kleine Auflistung von Proben, die ich getestet habe.
Leider kann ich nicht wirklich einen genauen Eindruck wiedergeben. Bei einer Probe kann man eben nicht feststellen, ob das Zeug nun gut ist oder nicht. Der erste Eindruck kann somit auch falsch sein.
Aber manchmal ist es wichtig, wenigstens die Art einer Probe und die Konsistenz zu wissen.

Bei einigen asiatischen Ausdrücken kommt man leicht durcheinander. So gibt es zu fast jedem Produkt einer Marke z.b. Toner, Lotion, Essence und Cream. Mir ist nämlich immer noch nicht klar, was der Unterschied von Essence zu Lotion ist. Man könnte annehmen, die Essence ist eine Art Serum, was aber nicht immer stimmt. Eine Lotion ist für mich eine leichte, eher dünnflüssige Creme, was hier auch nicht stimmt.
Eine Cream ist für mich eine Creme, wie wir sie hier eben kennen. Muß aber auch nicht sein.
Insofern ist es für uns nicht leicht, das Richtige zu bestellen.

Fangen wir mal an:

Dr.Jart
V 7 Vita Laser-Serum mit gelartiger Konsistenz und mit whitening Faktor

V / Turnover Booster- Renegenerationsserum  mit mehr wässriger Konsistenz

Hier hatte ich nur jeweils eine Probe. Vertragen hab ich sie gut, ob es was taugt, keine Ahnung.

Sulwhasoo
Balancing Water- flüssige gelartige Konsistenz

Balancing Emulsion- leichte Creme, zieht gut ein, geeignet als Makeupunterlage, spendet gut Feuchtigkeit und gleicht Rötungen aus

Firming Cream-leichte Creme, zieht gut ein, befeuchtet die Haut

Revitalizing Serum-gelartige Konsistenz, sehr angenehm und weich auf der Haut

Rejuvenating Eye Cream-leichte, gut verteilbare Feuchtigkeitscreme, zieht gut ein, hält aber die Augenpartie feucht und vermindert anscheinend über den ganzen Tag gut Fältchen, die gefällt mir sehr gut

Sulwhasoo gehört zu der Kosmetik, die noch verhältnismäßig annehmbare Incis hat. Silikon ist aber ebenfalls dabei. Diese Linie duftet recht krautig und für mich nicht sehr angenehm. Sie ist außerdem sehr teuer. Trotzdem war ich von dieser Marke sehr angetan

Etudehouse
Etude Collagen&Moistfull Cream-leichte, gut einziehende Creme für den Tag, sehr gut als Makeup-Unterlage, macht die Haut weich und geschmeidig, vermutlich silikonlastig

Missha
Missha Near Skin Visible Deep Wrinkle Filler-trocken, leicht pudrig und silikonartig, aber angenehm, füllt kleine Fältchen tatsächlich auf

Missha Super Aqua Ultra Waterfull Cream -creme-gel Konsistenz, zieht gut ein, macht die Haut glatt und geschmeidig, über den Tag kein trockenes Gefühl

Missha Super Aqua Detox Double Enzyme Oxygen Mask-tolle Creme-Maske mit kleinen Kügelchen, die sich auflösen, die Maske wird einmassiert und dann 5-10 min auf dem Gesicht gelassen und dann mit warmen Wasser abgewaschen, wird nicht hart, klärt die Haut, verkleinert die Poren und macht wirklich einen strahlenden Teint

Missha Super Aqua Cell Renew Snail Cream-creme-gel Konsistenz, zieht gut ein, macht die Haut glatt und geschmeidig, über den Tag kein trockenes Gefühl




Die Produkte von Missha gefielen mir sehr gut und machten schöne Haut. Die Incis sind natürlich unter aller Sau.*gg*
In vielen Produkten ist Alkohol, natürlich auch Dimethicone, Arbutin, PEG's und...eth's enthalten. Also alles, was tödlich ist, aber auch schön macht.*gg*

Tonymoly
TonyMoly Intense Repair Live Snail Skin & Lotion-gelartiges Gesichtswasser, die Lotion ist sehr reichhaltig und fettig, zieht nicht gut ein, eher für die Nacht geeignet

TonyMoly Intense Repair Live Snail Essence-gelartig, nimmt man zuviel, wird es klebrig, bei kleiner Menge zieht es gut ein und hinterläßt keinen unangenehmen Film

TonyMoly Floira Flower Engergy Foam Cleanser-Gesichtsreingungscreme zu der ich nicht mehr sagen kann.

Hanskin


hanskin lipomide essence-ohne böse Incis-wässriges Gel


Viele Cremes haben eine creme-gel-Konsistenz, während Lotionen oder Essenzen eher wie eine Creme, also sehr reichhaltig wirken. Ein Toner kann ein Gesichtswasser sein, aber auch ein wässriges Gel.


Keine einzige dieser Proben hat meine Haut irritiert. Im Gegenteil, obwohl ich viel hin und her gehoppt bin, ist mein Teint besser geworden, als ich es bisher mit Kosmetikprodukten aus Deutschland und sogar mit meinen selbstgemachten Cremes geschafft habe.


Seit ich asiatische Kosmetik verwende, sind insgesamt meine Poren verkleinert und Mitesser so gut wie verschwunden. Ebenso sind Unterlagerungen unter dem Kinn völlig weg. Die Haut wirkt glatter und reiner.


Ich bin jetzt noch auf der Suche nach einer Tagescreme, die man gut unter BB verwenden kann.

Fotd 26.11.




Freitag, 25. November 2011

Donnerstag, 24. November 2011

Mittwoch, 23. November 2011

Hanskin CaCao Foam Cleanser

Diese Reinigungscreme hab ich mir einfach mal so bestellt. Cacao klingt gut und ich wollte sowieso einige Sachen zur Gesichtsreinigung aus Asien bestellen.

Hanskin CaCao hat die Konsistenz einer Creme und duftet fein nach Kakao und Kokos.
Man braucht nur ganz wenig, denn in Verbindung mit Wasser quillt die Creme auf.
Ich befeuchte immer zuerst mein Gesicht, dann mach ich einen erbsengroßen Klecks auf die Handfläche, verreibe es mit der anderen Hand und trage sie auf das Gesicht auf.
Die Creme wird ganz weich und sahnig und man kann sie wunderbar einmassieren. Danach mit Wasser abnehmen. Die Haut wird nicht gereizt, sondern weich und gut befeuchtet.
Die Reinigungswirkung ist dabei sehr gut. Auf dem Wattepad mit Gesichtswasser bleiben keine Makeupspuren zurück.

Fotd 23.11.




Dienstag, 22. November 2011

Montag, 21. November 2011

Sonntag, 20. November 2011

Samstag, 19. November 2011

Skinfood Milk Shake-Amu-Entferner

Es gibt mal wieder was Neues von der Korea-Front, der Südlichen natürlich.*gg*
Auf Grund einiger guter Reviews bin ich auf diesen Amu-Entferner aufmerksam geworden. Das klang gut, die Flasche sieht gut aus, der Inhalt duftet fein nach blumigen Kokos.


Die Flasche ist leicht durchsichtig, so daß man erkennen kann, daß es ein Zwei-Phasen-Entferner ist.
Also muß man vor Gebrauch schütteln.
Ich selbst bin ja überzeugt von den Zwei-Phasen Amu-Entferner und benutzte bisher verschiedene von Jade, Loreal, Bebe, hauptsache es hatte eine ölige und eine wässrige Phase.
Die Entferner von Loreal und Bebe allerdings brannten manchmal in den Augen, wenn man zuviel erwischte. Der von Jade nicht.

Was mich an diesem Amu-Entferner reizte, war das Wort Milk. Milch klingt irgendwie immer gut. Milch klingt milchig, sanft und babyhaft.

Skinfood verspricht mit diesem Milkshake ein schnelles und gründliches Entfernen von Makeup an Augen und Lippen ohne Reizung. Komischerweise hab ich nie Probleme, einen Lippenstift zu entfernen. Nach kurzer Zeit verschwindet der von selber. Auch wenn er langhaftend sein soll. Also an die Mär von Kußecht glaube ich nicht mehr.*gg*

Anders natürlich mit meinem Amu und doppelt aufgetragenen, z.T. wasserfesten Mascaras.
Das krieg ich zwar mit den üblichen Zwei-Phasen-Reiniger alles ab, aber ein bißchen reiben muß ich doch. Und die sind natürlich recht ölig.

Milkshake ist sehr flüssig, weiß wie Milch und man tränkt ein Wattepad damit. Es reicht, wenn nur wenig nimmt.
Lidschatten sind ohne viel zu reiben sofort entfernt, selbst wenn die Grün sind.  Grüne Lidschatten sind nämlich manchmal schwer abzukriegen. Meine üblichen Reiniger schafften das nicht.

Auch die Mascaras lösen sich leicht. Aber...wahrscheinlich hab ich zuviel oder zu starken Mascara drauf, denn es dauert und es kommen immer wieder Mascarareste aufs Wattepad. Das heißt aber auch, daß Milkshake tatsächlich sehr gründlich reinigt. Am besten zwei Pads und beide Seiten benutzen. Macht man es richtig, ist Milkshake sehr sanft und entfernt ohne großes Reiben.

Auf jeden Fall ist Milkshake gründlicher als jeder andere mir bekannte Amu-Entferner.
Der große Vorteil ist, daß es bei mir wirklich nicht in den Augen brennt. Erwische ich mal zuviel und es kommt was in die Augen, hat man das Gefühl, einen leichten Film drauf zu haben, der aber nach paarmal Zwinkern verschwindet.
Man hat keinen öligen Film an den Augen, trotzdem macht Milkshake die Haut um die Augen nicht trocken. Es bleibt ein sehr angenehmes feuchtes und glattes Gefühl zurück.

Ob es nun das Nonplusultra aller Amu-Entferner ist, kann ich nicht sagen. Mir gefällt er sehr, eben weil er nicht brennt und kein schwer-öliges Gefühl hinterläßt.