Mittwoch, 31. August 2011

Fazit zu BB

Als ich vor einigen Wochen auf die BB Creams aufmerksam wurde, wußte ich noch nicht, daß meine jahrelange MF-Zeit nun zu Ende geht. Mit Mineralfoundation war ich eigentlich immer zufrieden, aber als Beautyjunkie glaubt man ja immer, es müßte noch was Besseres geben.*gg*

BB Cream hat für mich den Vorteil, das sie den Teint noch klarer macht, dabei Feuchtigkeit spendet, Rötungen besser abdeckt und das Gesicht natürlich wirken läßt. Man sieht bei keiner Cream, daß sie Ränder hinterläßt, sondern sie verbindet sich sehr schön mit der Haut.
Den Sonnenschutzfaktor beachte ich dabei nicht so sehr. Ich bin keine Sonnenanbeterin, so daß sie mir nicht allzu gefährlich wird.
An den Whiteningfaktor, den viele BB haben, glaube ich nicht wirklich.
Ich vermute aber, daß zumindest kleine Pigmentstörungen aufgehellt werden.
Aufgefallen ist mir auch, daß Pickel und kleine Hautprobleme schneller abheilen.
Bis jetzt kann ich sagen, daß BB Creams meiner Haut gut tun.

Ich hatte mir kleine Größen von verschiedenen BB bestellt und bekam fast immer Proben dazu, so daß ich nach und nach auch andere Marken kennenlernte.
Auch bei den BB gibt es große Unterschiede. Vor allem in Farben, Konsistenz und Auftragsverhalten.

Zu Anfang meiner BB Testserie war ich gleichzeitig begeistert, aber auch enttäuscht. Die Begeisterung natürlich wegen dem schönen Teint, die Enttäuschung wegen dem Glanz, den viele BB fabrizieren.
Ich hab ölige Mischhaut und die ersten BB, die ich testete, waren eher für trockene Haut. Teilweise fühlten sie sich klebrig, schmierig und aufliegend an. Nach wenigen Stunden hatte ich das Gefühl, zuviel auf auf der Haut zu haben. Manche BB machten einen unangenehmen Schwitzeffekt.
Auch Puder half dann nicht viel.

Mir ist aber auch aufgefallen, daß sich die Haut an BB gewöhnen muß. Mit der Zeit konnte ich mich auch mit Produkten für trockene Haut besser anfreunden und der Glanz wurde teilweise nach der Gewöhnung gut reguliert.

Die erste BB, der ich recht begeistert war, ist die Skinfood Aloe Sun. Obwohl diese sehr feuchtigkeitsspendend ist, hielt sich der Glanz bei mir in Grenzen. Diese BB ist für empfindliche Haut und ich hab den Eindruck, da macht sie eine gute Arbeit.

Inzwischen hab ich auch andere Favoriten gefunden.

Es gibt gute BB für ölige Mischhaut, die den Glanz regulieren, daß Gesicht recht matt halten und ein sehr schönes Hautgefühl vermitteln, ohne auszutrocknen.
Dazu gehören Etudehouse all Day strong, Hanskin Super light Touch natural Skin und Dr.Jart Silver Label.
Diese BB sind auch etwas schwieriger aufzutragen und wirken trockener. Doch keine Angst, auf der Haut gibt es kein Trockenheitsgefühl.

Die Abdeckung ist bei den meisten BB schwach bis mittelmäßig. Pickel und Rötungen werden zwar leicht überdeckt und aufgehellt, kommen aber im Laufe der Stunden wieder stärker durch. Ohne Concealer geht es also nicht ab.

Bessere, teils wirklich gute Abdeckung haben meiner Meinung nach die Missha Matte und Dr. Jart Silver Label.

Von den Skin 79 hatte ich die Travelpackung mit 4 kleinen Tuben. Die Pearl betrachte ich aber nicht als BB, denn die scheint eher eine Art Highlighter zu sein und hat feine Schimmerpartiel. Mit ihr kann man glänzende Akzente setzen.
Ansonsten finde ich diese BB nicht so gut, denn ihre Farben gehen mehr ins beige-graue. Mein Gesicht wirkt mit ihnen fahl und kränklich.

Eine der besten BB ist für mich die Etudehouse Collagen&Moistfull, die sich gegenüber anderen BB etwas abhebt, wie ich schon im Review schrieb. Sie machte den schönsten Teint, übrigens auch die Dr.Jart Silverlabel.

Der Unterschied zur herkömmlichen Foundation ist für mich, daß es absolut keine Ränder gibt. z.b. zum Hals hin, daß sie sich sofort mit dem eigenen Hautton verbindet und einzieht, daß sie den Teint klärt, verschönt und nicht einfach nur überdeckt. Und natürlich die Pflege.

Ich trage die BB circa 20 min nach der Tagescreme mit den Fingern auf. Etwas später wird Finishpowder aufgetragen. Den Finishpowder hab ich übrigens mit MF vermischt, damit ich die auch verbrauchen kann. Aufgetragen wird mit einem mittelgroßen, weichen Puderpinsel, wobei ich den Pinsel auf die Haut drücke oder tupfe und nicht reibe. So zieht der Puder schön ein und das Gesicht bleibt länger matt.

Zum Abschluß eine kleine Auflistung der BB,  welche meiner Meinung nach für welche Hauttypen geeignet sind.



Mischhaut


Dr.Jart Silver Label (Favorit)
Etudehouse all Day strong
Hanskin Super light Touch-(Favorit)
Missha signature real complete
Baviphat Magic Girl
Innisfree Trouble care
SCINIC Total Cell BB Cream

trockene Haut

Skin 79 Hot Pink
Skin 79 Gold
Skinfood Red Bean
Hanskin super plus perfect B.B
Elisha Coy Always Triple
Hanskin Smart Total
Elisha Coy Nuddy
Skinfood Platinum grape cell BB
Etduehouse Collagen&Moistfull BB-(Favorit)

empfindliche Haut

Skinfood Aloe Sun-(Favorit)
Elisha Coy Always Triple
SCINIC Total Cell BB Cream

Dies ist natürlich meine persönliche Einschätzung.

Kommentare:

  1. Super danke für den ausführlichen Post, werde mir die bisher noch unbekannten Marken für Mischhaut mal genauer ansehen :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ich war mit meinem Freund in Japan. Berichte, was ich alles gesehen habe, kommen dann in Bälde.
    Wow, Du hast ja schon viele BB-Crèmes ausprobiert!
    Lg, Umeko

    AntwortenLöschen