Samstag, 13. November 2010

Das Trauma

Vor einigen Tagen bekam ich mein bestelltes Probenset der Marke Ormonde Jayne.
Wie hatte ich darauf gewartet. Darin waren 12 Proben aller Düfte in einer sehr schönen Verpackung. Das ganze hat mich 42 Pfund gekostet.
Diese Düfte bekamen in den Foren und überhaupt durchweg gute Bewertungen und von manchen Kommentaren war ich so angetan, daß ich mir am liebsten einige Düfte blind bestellt hätte.

Nun frage ich mich, was mit mir nicht stimmt.
Denn alle, ja, alle Düfte fielen bei mir sowas von durch.
Es war so schlimm, daß mir einige Tage richtiggehend schlecht war. Die letzten zwei Düfte konnte ich gar nicht mehr testen. Selbst der Gedanke an die Düfte verursacht mir schon Gänsehaut. Und jetzt, wo ich hier schreibe, kommt mir wieder so ein komischer Geschmack auf die Zunge.
Nein, ich hab die Düfte nicht getrunken. Das hätte ich vielleicht machen sollen, dann hätte ich jetzt gar keine Sorgen mehr.*gg*

Wer was über die einzelnen Düfte lesen will, soll mal zu Parfumo gehen. Dort sind sie alle schön aufgelistet. Der Link steht hier links.

Nun überlege ich trotzdem dauernd, warum diese Parfüms, die ja eigentlich sehr hochwertig sein sollen, so ein Desaster für mich waren.
Alle zwölf Düfte haben gleich zu Anfang eine stark alkoholische Note. Der verfliegt normalerweise bei Parfüms, hier aber zogen sie sich irgendwie durch sämtliche Noten.
Drei/vier Düfte hoben sich zwar etwas ab vom Rest, waren für mich aber in der Gesamtqualität nicht besser. Mir schien es, als zöge sich durch alle Düfte ein roter Faden, eine bestimmte Note, die Jayne-typisch ist und die ich absolut nicht mag.
Die meisten Düfte sind sehr zitrisch und herb, was ja sowieso schon nicht mein Geschmack ist.
Aber alle hatten etwas, was mir regelrecht widerwärtig war.

Ich möchte die letzten Tage am liebsten ungeschehen machen. Nie gab es sowas, das ALLE Düfte einer Marke so durchfielen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen