Samstag, 28. Februar 2009

Fotd 28.2.



Base: UDPP, PL Pure
LAU Meditation, Mac Softwashgrey, Mac Lark About, PL Orchid, TSS Carit Hide, Fyr Dragonmagic, BB Sandwash
Blush: TBS Cashmere Rose
Lips: Mac Push up Plum
Face: Chris&Blondie MF

Freitag, 27. Februar 2009

Fotd 27.2.



Base: UDPP, J.Alexander
ATY Bettis Bangs, ATY Suicide Bride, LiLo Sandy Shore, Mad Love, PL Diva, Mad Peridot Stone, ATY Indulgence, ATY Midnight Aeval
Blush: Mac Glissade, J.Alexander
Lips: BFM Elaine
Face: Chris&Blondie MF

Donnerstag, 26. Februar 2009

Fotd 26.2.



Base: UDPP, Meow Peg E.
Blondie Dark Blue, PL Illusion, TKB Pearl Green, PL Awakening, Fyr Scoria, ATY Kitsune Yokai
Blush: EDM Nicknack
Lips: Essence Nr.90
Face: Chris&Blondie MF

Mittwoch, 25. Februar 2009

Fotd 25.2.




Base: UDPP, Mac Gold DuskTMM Holly, SOU Tributeto, TMM Deco, ATY Little Grey Kitten, Mac Contrast, PL Vert, BB SandwashBlush: LUM Wild RoseLips: ?, Artdeco GlossFace: Chris&Blondie MF




Dienstag, 24. Februar 2009

Fotd 24.2.






Base: UDPP, Leishi 10Mac Dark Soul, SOU All About Eve, Mac Nylon, TKB Turquoise Sparkle, TKB Sparkle Violet, Mac Violet, Fyr Fire&IceBlush: Blondie ?Lips: Jordana, Artdeco GlossFace: Chris&Blondie MF






Montag, 23. Februar 2009

Fotd 23.2.

Base: UDPP, PL Lilac Ice
Bfm Forest Glen, ATY Venus Fly, Meow Vindictive, KAN Palette, CS Silver Mica, Mad Cats Eye, PL Dirt e Girl, ATY Ornaments of Gold
Blush: Mac Porcelain Pink, Sou ?
Lips: Jordana
Face: Chris&Blondie MF


Sonntag, 22. Februar 2009

Cremes

Jetzt komme ich mal zu den Cremes, die sich ja jede Frau, die was auf sich hält, ins Gesicht oder woanders hin schmiert.

Die Kosmetikindustrie lockt uns, seit es Frauen gibt, mit den tollsten Supercremes gegen alles und jedes. Hervorzuheben wären da Antifaltencremes, Feuchtigkeitcremes, Fettcremes, Antipickelcremes, Augencremes, Gesichtcremes, Handcremes, Fußcremes, Haarcremes, Lippencremes, Fingernagelcremes, Beincremes, Cremes für die rückwärtigen Partien, Cremes für den Bauch....usw.
Also gegen jedes Wehwehchen ist eine Creme gewachsen.*gg*

Das erfreut die Frau, wird sie doch bald wunderschön und perfekt aussehen.

Das erinnert mich an eine Begebenheit aus früheren Jahren, als wir noch von der Außenwelt verriegelt in den glorreichen DDR-Zeiten lebten. Bei uns gabs nicht 1000000 Cremes gegen alles. Wir hatten zwei oder drei Sorten und waren auch schön.*gg*

Aber das wollt ich eigentlich gar nicht sagen.

Früher fielen uns mal ab und zu diese netten kleinen Heftchen in die Hände, Groschenroman genannt. Ungebildet wie wir waren, verschlangen wir diese Hefte, um endlich das wirkliche Leben außerhalb unserer Grenzen kennenzulernen.
Ebenso wurden die tollen Frauenzeitschriften aus dem Westen geliebt und wir erfuhren endlich, daß es sogar noch Könige und besonders Königinnen und Prinzessinnen gibt. Wir erlebten das pralle Leben bei Hofe in Bild und Text, wir lernten Schlagerstars und Schauspieler hautnah und privat kennen und fühlten uns mittendrin.*gg*

Aber auch das wollte ich nicht sagen.

Diese Hefte und Zeitschriften enthielten vor allem das, was man Werbung nennt und das noch speziell auf die Frau zugeschnitten.
Mit großen Augen lasen wir von den diversen Schönheitsprodukten gegen alles und für jedes und das auch noch für verhältnismäßig wenig Geld.

Meine Güte, mußten die Frauen aus dem Westen schön sein. Jede, aber auch jede Frau mußte unserem Empfinden nach einfach nur strahlend, leuchtend und unübertroffen perfekt sein.

Vor allem, selbst die uralten Jahrgänge, so jenseits der 80, waren schön, gesund, topfit.
Es gab ja laut Werbung für/gegen alles ein Cremchen.

Etwas verunsichert waren wir, daß auf Bildern, im Fernsehen oder im richtigen Leben die Frauen auch nur ganz normal aussahen, eben wie Frauen, wie auch wir in der DDR.
Auch unsere geschätzte Westverwandtschaft sah eigentlich ganz menschlich aus.*gg*
Da gab es Falten, Pickel, Couperose, körperliche Beschwerden.

Ja aber...die hatten doch Cremchen gegen und für alles...*grübel*

Dann wurden wir verweichl...äh...verwestlicht und kamen nun endlich ebenfalls in den Genuß purer Schönheit.

Zuerst erschlugen uns die Regale mit den wunderbaren und vor allem hübsch zurecht gemachten Produkten der Schönheit.

Wir probierten alles!
Nun ja, zu Anfang fast alles. Das, was wir uns grade so leisten konnten. Nur schöner wurden wir nicht. Jedenfalls nicht so, wie wir uns gerne schön gesehen hätten.

Obwohl schön und Schönheit ja relative Begriffe sind. Mit ein bißchen teurem Parfüm kann man sich auch schön fühlen.
Fühlt der Mensch sich wohl, fühlt er sich auch schön.

Aber, die Pickel kommen und bleiben, die Falten kommen und bleiben, alles kommt, was man nicht will. Trotz Cremchen hier und Cremchen da.

Hat der Westen uns betrogen? Betrügen wir uns selbst?

Ein bißchen das eine, ein bißchen das andere.

Die Kosmetikindustrie reagiert auf das, was Frauen wollen und das in einem Maße, welches für die meisten nur noch verwirrend ist. Aber solange es Käufer gibt, scheint ein Bedürfnis da zu sein. Und sie erfindet weiter, immer bessere Cremes für und gegen alles.
Die Werbeverprechen sind so gut und inhaltlich so subtil ausformuliert, daß wir wider inzwischen besseren Wissens, weiterhin gern darauf reinfallen (wollen).
Denn irgendwann muß ja mal irgendwas gegen Alles und Jedes helfen.

Außerdem machen sich die hübschen Tiegelchen und Döschen sehr nett im Bad. Und da des Menschen Einbildungskraft und Glaube an sich selbst und die Kosmetikindustrie sehr groß ist, erlebt man immer wieder, je teurer es ist, desto besser muß es wirken. Und genau diesen Glauben kennt auch die Industrie.

Ich werde das Thema Cremes demnächst noch weiter ausführen, denn eigentlich wollte ich ja ganz was anderes schreiben. Aber irgendwie entwickeln sich manche Themen zum Selbstläufer.*gg*

Fotd 22.2.

Base: UDPP, PL BL Asp
Mad Eminence, TKB Emerald, TKB Travel to Neptun, Leishi 89, Mac p/g Sky Blue, TKB Colorona Blue, Fyr Underdark, BB Sandwash
Blush: PL Vanity
Lips: Catrice, Lacura
Face: Chris&Blondie MF


Samstag, 21. Februar 2009

Katzenstory

Odin-der Foltermeister

Heute geht es bei uns um Schlafgewohnheiten.
Irgendwann des Nachts entpuppt sich Kater Odin als Foltermeister, dessen subtile Foltermethoden jeden noch so tiefschlafenden Dosi ins tägliche Grauen reißen.

Aber fangen wir doch beim Anfang an.
Katzen sind Gewohnheitstiere und sie lieben ihr tägliches Einerlei über alles. So wissen sie genau, wann der Mensch sich für die Nacht zurechtmacht. Odin schläft seit Jahr und Tag bei uns im Schlafzimmer und er ist bereit, wenn ich bereit bin. Meistens.

Manchmal aber ist er nicht bereit. Oder er leidet grad unter Jetlag.

Ich gehe also ins Schlafzimmer und krame noch etwas herum, um dem Kater Zeit zu geben, die Türschwelle zu überschreiten. Odin sitzt vor der Tür zum Schlafzimmer und denkt. Oh ja, Katzen können denken.
Er denkt: 'komm ich heute oder komm ich morgen...'
Aufmunternd rufe ich ihm zu: " Odin, komm, wir gehen schlafen."
Odin grinst innerlich: " Was denn, jetzt schon? Nee, jetzt doch nicht, ich warte noch ein bißchen. So 5 Minuten oder bist du am Einschlafen bist, dann mach ich Alarm."

Es kommt natürlich, wie es kommen muß.

Ich bin grad am Einschlafen, da macht der Kater Alarm, daß ich denke, die Mongolen unter Dschingis-Khan sind ins Haus eingebrochen.
Meist erbarmen sich nun Mann oder Sohn und lassen Odin ins Zimmer.
Odin springt sofort auf mein Bett und tut, was er jeden Abend tut. Er schnappt sich einen Zipfel der Kuscheldecke, die immer am Fußende liegt, nuckelt am Zipfel und tretelt, was das Zeug hält. Das macht er ungefähr 10 Minuten, dann legt er sich nieder auf meine Füße.
Dank Odin brauch ich nachts keine Socken mehr.

So schlafen wir beide den Schlaf der Gerechten.

Bis irgendwann in der Nacht oder am Morgen, wo sich Odin in einen exquisiten Foltermeister verwandelt. Er hat ausgeschlafen und die Dosis haben das zu tun, wofür sie auf der Welt sind, den Katzen zu dienen.

Nun empfindet sich aber der Mensch als Krone der Schöpfung und er ist nicht gewillt, dem Tiervolk zu Willen zu sein.
Das heißt, die Dosifrau will weiterschlafen und nicht in die kalte Nachtluft, indem sie die Tür aufmacht.
Ein sinnloses Unterfangen, denn der Sieger ist immer die Katze.

Nichtsdestotrotz, Dosi kann es ja mal versuchen.
Im Halbschlaf drehe ich mich auf die Seite, in Erwartung böser Dinge die Decke bis ans Kinn hochgezogen.
Aber jetzt beginnt die Folter in verschiedenen Graden.

Foltergrad 1:
Odin fängt mit der leichten Folter an. Er nähert sich Dosis Ohr und miaut jämmerlich hinein.
Dosifrau regt sich unwillig.
Odin freut sich auf die künftigen Minuten.

Foltergrad 2:
Odin fährt mit seinen Schurrhaaren über Dosis Gesicht und in die Nase. Dosifrau knurrt, wischt des Katers Kopf zur Seite und kratzt sich das Gesicht.

Foltergrad 3:
Odin nimmt die Zunge zu Hilfe und leckt Dosi erst über die Wange, dann über den Mund. Dosifrau ist nun ungehalten, wischt sich das Gesicht ab, setzt den Kater vom Bett runter und zieht sich die Decke bis zu den Ohren.

Foltergrad 4:
Odin ist in Nullkommanix wieder auf dem Bett und schreitet zum nächsten Plan, der sich schwieriger gestaltet, denn Dosifrau hat sich eingemümmelt. Odin entdeckt seine Ambitionen zum Friseur. Er steigt auf Dosifrau's Haare und beginnt, es in eine ihm angenehme Frisur zu bringen. Sorgfältig wird das Haare mit den Krallen gekämmt und mit den Zähnen und Zunge wird die Kopfhaut massiert. Dosifrau, die grad wieder am Einschlafen war, sammelt ihre Haare ein, scheucht den Kater vom Bett, dreht sich um und legt das Haar eng zwischen Kopf und Kissen geklemmt.

Foltergrad 5:
Odin ist so schnell auf dem Bett, wie er runter kam. Er legt eine Pfote mit leicht ausgefahrenen Krallen auf Dosis Wange, auf daß sie sich nicht rühren und bereitet das Augenmakeup vor. Er leckt mit rauher Zunge über die geschlossenen Augenlider und bringt die Brauen in Form.
Dosifrau kneift alles zusammen, schubst den Kater vom Bett, dreht sich auf den Bauch und versteckt das Gesicht im Kissen.

Foltergrad 6:
Odin ist längst wieder auf dem Bett und ist nun fast da, wo er eigentlich hin wollte. Er wendet als Vorspiel nochmal Grad 3 an, das heißt, seine Zunge fährt in Dosis Ohr hinein. Dosi kratzt sich das Ohr. Odin stellt fest, das zwei Ohrringlöcher nicht reichen. Immerhin hat Dosifrau viel Ohrschmuck und sowieso ist Dosi viel hübscher, wenn sie wie ein Weihnachtsbaum behängt ist.
Eine Pfote fährt in Dosis Haare, damit die kommende Arbeit sauber vonstatten geht.
Vier Reißzähne graben sich nun in Dosifrau's Ohrläppchen. Dosi reißt die Augen auf, schnappt sich den Kater vom Ohr weg und klemmt ihn unter die Arme zum Kampfknuddeln.

Ein geknuddelter Foltermeister ist nun völlig gegen Odins Ehre und er verläßt freiwillig Arm und Bett.

Foltergrad 7:
Dosifrau hat gesiegt,...dachte sie.
Sie kuschelt sich wieder entspannt ins Bett und ist grade am Einschlafen.
Odin sondiert die Lage. Dosis Lage.
Dosis Lage ist perfekt.
Diesmal schleicht er vorsichtig heran. Bloß nicht auf sich aufmerksam machen.
Er öffnet sein Maul so weit er kann.
Langsam senkt er sein Maul über Dosis Nase. Jetzt hilft nur noch, Zähne zusammenbeißen. Bei Odin und bei Dosi.
Dosi ist hellwach und hat genug.
Sie schnappt sich den Kater und tut das, was Kater die ganze Zeit wollte. Nach draußen, Futterzeit.

Foltergrad 7 kann auch abgewandelt werden, je nachdem, wie die Bettlage ist. Ist eine Lücke in der Bettdecke zu sehen, streichelt Odin zu gern Dosis Beine oder Füße.
Mit Krallen, versteht sich.

Luzi und Ysa mögen es leider nicht, über Nacht im Schlafzimmer zu sein. Dabei hätte ich doch sooooo gern noch mehr Foltermeister.*gg*


Nachtrag:

Diesmal hab ich nicht übertrieben, so ungefähr trägt es sich des Nachts bei uns zu. Inzwischen bin ich aber auch schon klüger und laß Odin gleich aus dem Schlafzimmer, wenn er rummeckert.
Nur manchmal...wenn ich noch im Halbschlaf liege, bin ich einfach zu faul, aufzustehen.*lol*
Dann spult Odin das ganze Folterprogramm ab, bis ich mich bequeme.
Was mich wundert...man sagt ja, daß auch Katzen nicht sehen können, wenn es richtig dunkel ist. Aber Odin trifft auch in völliger Dunkelheit die beschriebenen Körperpartien.*gg*

Ich kann von Glück sagen, daß Odin ein sehr sanfter Kater ist, der nie absichtlich und ernsthaft beißt oder kratzt. Trotzdem sind die beschriebenen Prozeduren oft sehr unangenehm. Wenn die rauhe Katzenzunge oft genug über dieselbe Stelle streicht, wird es schon schmerzhaft.
Das Nasenbeißen ist besonders unangenehm. Es tut nicht nur weh und ist ein Schreck im Halbschlaf, sondern auch ein noch so süßer Kater riecht nicht grad vertrauenerweckend aus dem Mäulchen.*gg*

Im Sommer, wenn ich nicht so zugedeckt bin, schläft Odin bei mir im Arm wie ein Baby.

Fotd 21.2.

Base: UDPP, Mac Fairlite
Mac Deep Bluegreen, Leishi 38, 44, Mac Crystal Avalanche, Fyr Bastet
Blush: SOU Nude Sunkiss
Lips: Ch.Kaufmann, Sephora Gloss
Face: Chris&Blondie MF


Freitag, 20. Februar 2009

Fotd 20.2.

Base: UDPP, LUM Rested
BB Sandwash, Mac Deep Purple, ATY Nymph, Mac Shimmertime, ATY Obsidian Butterfly, Mac Entremauve
Blush: Mac Naked You, Isadora
Lips: Suhada Bordeaux
Face: Chris&Blondie MF


Donnerstag, 19. Februar 2009

Fotd 19.2.

Base: UDPP, Mac Lightscape
Chris Mix 4, CC Magenta, CC Chrome, TMM Trump, LAU Moody
Blush: Mac Pearl Blossom, Meow Tickled Pink
Lips: ATY Amanita
Face: Chris&Blondie MF


Mittwoch, 18. Februar 2009

Fotd 18.2.

Base: UDPP, Catrice Champagner Feeling
RAE Clynamatic, SOU Emerald Sea, TKB TRavel to Jupiter, SOU Chris Soulmade, ATY St. Alis, VOV Palette, ATY Exotic Underground
Lips: Suhada Bordeoux
Face: Chris&Blondie MF


Dienstag, 17. Februar 2009

Fotd 17.2.

Base: UDPP, J.Alexander
PL Blue Aura, ATY Gargoyle Trees, ATY Fabienne, Essence Glitterliner Beach Club, KAN Pal. Gold, PL Vibe, Mac Ether, Fyr Embreece
Lips: Bfm Kathy, Manh.Gloss
Face: Chris&Blondie MF