Dienstag, 20. Januar 2009

Nachtrag zur Katzenstory

Auch diese Story ist einen Nachtrag wert.*gg*

Denn es hat sich nichts geändert.

Besonders auffallend ist es beim geliebten Dosimann.
Sein morgendlicher Waschgang ist immer noch mit VIP-Begleitung zumindest von zwei Katzen.
Odin ist entweder schon im Bad auf der Wäscheleine oder schläft unterm Sofa im Wohnzimmer.

Katzen sind natürlich auch gemeine und hinterhältige (oder schlaue?) Tiere.*gg*
So kommen sie natürlich nicht gleich, wenn Dosi im Bad verschwindet. Sie sind ja schließlich nicht auf den niederen Status von Hunden gesunken, die kommen, wenn man sie ruft.

So warten sie eine Weile, bis Dosi vorzugsweise auf dem Klo sitzt, oder seinen Fuß im Waschbecken hat.
Erst dann wird Alarm gemacht, das man meint, die Tür bricht heraus.

Aber auch Dosenöffner sind in der Lage zu lernen.*gg*
So geht der Dosi ins Bad, wartet eine Weile, so daß die Katzen denken, nun sitzt er auf dem Klo oder hat den Fuß im Waschbecken und rein wollen.
Ätsch...
Er kann also ganz beruhigt die Tür öffnen und erst dann seinen Geschäften nachgehen.*lol*

Auch bei mir wollen die Katzen ins Bad, klar, wenn die Tür geschlossen ist. Aber da läuft es eher abends ab.

Dummerweise haben auch die Katzen inzwischen gelernt und warten nun, bis ich unter der Dusche stehe.*gg*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen